Florian Pöschl

Florian Pöschl

Le Canard nouveau

Was ist neu im "Le Canard nouveau"?
Schon zu seinen ersten Glanzzeiten zählte Josef Viehhausers „Le Canard“ zu den besten deutschen Restaurants. Unter Nachfolger Ali Güngörmüs, der 2005 unter dem neuen Namen „Le Canard Nouveau“ antrat und sich prompt einen Michelin-Stern erkochte, konnte das Niveau deutlich gehalten werden.
Seit Jahresbeginn ist dort nun Güngörmüs’ Souschef, der 1982 in München geborene Florian Pöschl, Herr am Herd. Die frisch erlangte Michelin-Auszeichnung hat weiterhin Gültigkeit – eins von nur zehn Sterne-Restaurants in Hamburg –, und Pöschl, der wie sein Vorgänger auch, seit 2005 dem Hause angehört, verspricht die bekannte „geradlinige Küche ohne Chichi“ an der Elbchaussee fortzuführen.
Er zelebriert eine bodenständige Küche – asiatische und französische Einflüsse, im Vergleich zu früher weniger orientalisch Angehauchtes. „Da gibt es nicht viel zu sagen, wir bieten solide Arbeit – Klassik trifft auf Moderne“, umschreibt Pöschl seine Philosophie. Diese Bodenständigkeit entspricht dem Naturell des Küchenkreativen, denn der zeigt sich, anders als etliche andere Größen in der Sternengastronomie, als sehr bescheiden und umgänglich. Wie extrovertiert er in der Küche agiert, ist uns zwar nicht bekannt, doch die Ergebnisse zeugen allemal von hoher Kochkunst.

Restaurant Le Canard nouveau
Elbchaussee 139
22763 Hamburg
Elbchaussee 139
22763 Hamburg
+49 (0)40 88 12 95 31
www.lecanard-hamburg.de

MLA Kooperationen