Hamburger Kunsthalle

Hamburger Kunsthalle

Kunstgeschichte leicht vermittelt

Die Bedeutung der Hamburger Kunsthalle, wo die mehr als 700 ständig ausgestellten Werke einen einmaligen Blick auf die vergangenen acht Jahrhunderte der Kunstgeschichte ermöglichen und darüberhinaus hochkarätige Sonderausstellungen alljährlich Hunderttausende in die drei markanten Gebäudekomplexe an die Alster locken, ist nicht nur deutschlandweit anerkannt. Eher nicht so publik sind die vielen aber nicht minder bedeutenden pädagogischen und praxisorientierten Angebote, die man im Bereich der Bildung und Kunstvermittlung mit eifriger Vehemenz aber gleichwohl behutsamer Sorgfalt angeht.
Schulen und Vorschulen, Kindergärten, interessierte Jugendliche sowie Eltern mit Kindern – selbstverständlich aber auch Erwachsene – sind die speziellen Zielgruppen, die die hanseatische Kultureinrichtung mit ihren von KunsthistorikerInnen und -pädagogInnen betreuten Praxiskursen, Seminaren, Führungen und sonstigen Veranstaltungen, die dem öffentlichen Bildungsauftrag dienen können, ansprechen will. Ein Workshop mit Führung und begleitender Malschule beispielsweise soll den Teilnehmern den „Einstieg in die Moderne“ ermöglichen. Museumsdirektor Christoph Martin Vogtherr ist es darüber hinaus ein persönliches Anliegen, den Dialog mit der Öffentlichkeit zu führen. An Hamburgs Bevölkerung wird's sicherlich nicht scheitern...


Hamburger Kunsthalle Stiftung öffentlichen Rechts
Glockengießerwall
20095 Hamburg
+49 (0)40 42 81 31 0
www.hamburger-kunsthalle.de

Aktuelles

MLA Kooperationen