Geistige Mobilität

Aus der Wissenschaft

Wissenschaftler haben festgestellt, dass wir nur einen kleinen Teil der schlummernden Kräfte in Geist und Körper kennen, geschweige denn nutzen. Entscheidend ist, darauf zu vertrauen, dass wir sie haben, und dass wir bereit werden, sie an die Oberfläche zu bringen und zu entwickeln. Zur geistigen Mobilität gehören dann auch ein ungestörter Kommunikationsfluss und eine breite Informationsbasis unter den Mitarbeitern. Wichtig bleibt aber neben den notwendigen Geschäftsbilanzen auch die Überprüfung der eigenen Mobilität des Verantwortlichen im Hinblick auf die Gleichgewichte im Arbeits- und Privatbereich.

Aktuelles

Inspirationen

MLA Kooperationen