Sarah Becker

Sarah Becker

Mobilität beginnt im Kopf…

 ..denn um in Bewegung zu kommen, muss man zunächst gegen innere Widerstände ankämpfen.


Immer dieser Schweinehund

Geschäftstermine, familiäre Verpflichtungen, ungemütliches Wetter – die Liste der Ausreden ist lang, wenn man sportliche Betätigung vermeiden möchte. Dabei weiß man doch eigentlich, was einem gut tut? Wenn da nicht dieser Schweinehund wäre. Der will auf nichts verzichten, nicht langfristig denken, an Gewohnheiten festhalten.


Freiheit erleben

Um die Widerstände zu besiegen, befreien Sie sich aus Ritualen und alten Strukturen. Teilen Sie ihr großes Ziel in kleine Schritte auf. Wiegen Sie kurzfristige Unannehmlichkeiten gegen langfristige positive Konsequenzen auf; jeder Verzicht wird zu einem Gewinn neuer Erfahrungen. Entstehende positive Gefühle verstärken den Veränderungsprozess.

Privatpraxis für Verhaltenstherapie Dipl.-Psych. Sarah Becker
Psychologische Psychotherapeutin (VT)
Dorotheenstraße 140
20301 Hamburg,
+49 (0)157 76 41 00 36
www.becker-verhaltenstherapie.de

Aktuelles

MLA Kooperationen